Skip to main content

Magnetbohrmaschine.net | Der Ratgeber für Heimwerker

Allgemeines zur Magnetbohrmaschine

Was ist eine Magnetbohrmaschine?

Magnetbohrmaschine von Fein

Magnetbohrmaschine von Fein

Es handelt sich hierbei um eine spezielle Ausführung einer Bohrmaschine. Im Grunde genommen übernimmt eine Magnetbohrmaschine die selben Aufgaben, wie eine herkömmliche Bohrmaschine. Wesentlicher Unterschied jedoch ist, dass die Magnetbohrmaschine mit einem fest integrierten Elektromagneten ausgestattet ist, welcher selbstverständlich elektrisch betrieben wird.

Dieser dient dazu, die Maschine fest auf einem Stahlteil zu fixieren. Sie kann weder verrutschen noch kann sie verschoben werden, wenn der Magnet aktiviert wird.

Diese Bohrmaschinen sind jedoch sehr schwer und wiegen deutlich mehr als einfache Bohrmaschinen. Grundsätzlich kommen sie im metallverarbeitenden Gewerbe und im Stahlbau zum Einsatz. Der Heimwerker hingegen findet meist beim Bau vom Eigenheim eine sinnvolle Verwendung für eine Magnetbohrmaschine. Die für den Heimgebrauch entwickelten Magnetbohrmaschinen sind etwas kleiner, als jene für den klassischen Stahlbau.

Wie funktioniert eine Magnetbohrmaschine?

Zunächst wird die Bohrmaschine auf das zu bearbeitende Werkstück gestellt. Dabei kann man die schwere Maschine dank des starken Magneten sogar vertikal oder auch über dem Kopf verwenden. Hier sollten jedoch immer mindestens zwei Personen zur Sicherheit anwesend sein. Da die Magnetbohrmaschine ein sehr hohes Eigengewicht mitbringt.

Nach dem Einschalten des Magneten haftet die Maschine am gewünschten Platz. Nun wird einfach per Hebel der Bohrer nach unten geführt, um das Loch zu bohren. Dabei können sowohl Bohrer als auch Bohrkronen zum Einsatz kommen.

Die Stärke vom Magneten kann im übrigen reguliert werden. Zumindest bei den meisten Modellen.

Mit Hilfe einer Magnetbohrmaschine können in Stahlträgern und Stahlelementen problemlos Löcher gebohrt werden.

Wofür verwendet man eine Magnetbohrmaschine?

Eine Magnetbohrmaschine wird ausschließlich zum Bohren in Stahl verwendet. Andere Werkstoffe können damit nicht bearbeitet werden. Hierfür sind andere Bohrmaschinen zu verwenden. Durch den starken Magneten kann die Maschine am gewünschten Stahlteil fixiert werden und zuverlässig Löcher bohren.
Ob in montierten Stahlträgern oder in Stahlelementen, welche noch weiterführend verarbeitet werden sollen, kommen die Magnetbohrmaschinen zum Einsatz. Wichtig ist ein sicherer und sorgsamer Umgang, denn diese Bohrmaschinen sind aufgrund ihres hohen Gewichtes nicht zu unterschätzen.

Umgang und Anwendung

Welche Besonderheiten gibt es beim Arbeiten mit einer Magnetbohrmaschine?

Magnetbohrmaschine von Evolution

Magnetbohrmaschine von Evolution

Diese Bohrmaschine kann ausschließlich für Stahl verwendet werden. Sie hat, je nach Drehmoment eine sehr starke Leistung und bohrt Löcher verschiedenster Größen in den Stahl. Hierfür werden unterschiedliche Bohrer und Bohrkronen verwendet.

Die Besonderheit gegenüber herkömmlichen Bohrmaschinen liegt darin, dass die Magnetbohrmaschine über einen starken Elektromagneten im Inneren verfügt. Wird dieser durch entsprechende Stromzufuhr aktiviert, so haftet die Magnetbohrmaschine am gewünschten Platz. Ein Verrutschen ist nicht möglich. Einige Hersteller bieten separat Sicherheitsgurte an, welche zusätzlich montiert werden können, wenn vertikal oder gar über Kopf gearbeitet werden muss. Das ist meist notwendig, wenn die Maschine über einen Akku und nicht über Strom betrieben wird.

Welche Materialien kann man mit einer Magnetbohrmaschine bearbeiten?

Ausschließlich Stahl kann mit einer Magnetbohrmaschine bearbeitet werden. Alle anderen Werkstoffe können damit nicht bearbeitet werden. Hierfür sind, wie bereits kurz erwähnt, andere Werkzeuge zu verwenden.

Die Magnetbohrmaschine wurde ausschließlich für diesen Zweck konzipiert. Mit ihr können im Stahlbau auch an schwer zugänglichen Bereichen zuverlässig Löcher gebohrt und Kernbohrungen vorgenommen werden, ohne dass das Stahlelement extra in eine Werkstatt gebracht werden muss.

Welches Zubehör benötigt man zum Arbeiten mit einer Magnetbohrmaschine?

Für den Wechsel zwischen den einzelnen Bohrern und Bohrkronen ist das Spannfutter wichtig. Nicht immer ist dieser Schlüssel Bestandteil der Magnetbohrmaschine. Des Weiteren ist mindestens ein Satz mit verschiedenen Bohrkronen oder Fräsbohrern zu empfehlen, um möglichst vielseitig arbeiten zu können.

Inzwischen gibt es auch schon Magnetbohrmaschinen, welche mit Akku arbeiten. Diese sind jedoch nicht so leistungsstark wie das Pendant, welches mit Strom arbeitet. Für den Fall, dass man sich eine Magnetbohrmaschine mit Akku kaufen möchte, sollte man als Zubehör unbedingt an den Sicherheitsgurt für die Maschine denken. Dieser stellt sicher, dass die Bohrmaschine nicht versehentlich verrutsch oder fällt, wenn die Akkuleistung nachlässt. Denn der Magnet im Inneren wird hier über den Akku gespeist und nicht wie sonst über die Stromzufuhr.

Tipps für den Kauf

Worauf sollte man beim Kauf einer Magnetbohrmaschine achten?

Magnetbohrmaschine von Metallkraft

Magnetbohrmaschine von Metallkraft

Das Drehmoment gibt an, wie stark die Bohrleistung letztendlich wird. Daher ist diese Angabe die wohl Wichtigste, wenn es um den Kauf einer Magnetbohrmaschine geht. Wer also eine Maschine mit einem hohen Drehmoment kauft, kann sich auf eine starke Bohrleistung verlassen. Darüber hinaus sollte die Maschine selbstverständlich auch ein gewisses Maß an Leistung mitbringen. In der Regel sind zwischen 700 Watt und 1.000 Watt zu empfehlen.

Es kann zudem von Vorteil sein, wenn die Magnetbohrmaschine bereits mit einem Satz verschiedener Bohrkronen oder Fräser ausgestattet ist.

Eine Magnetbohrmaschine mit Akku ist nur zu empfehlen, wenn der Einsatz nicht zu oft erfolgt und  meist von recht kurzer Dauer sein. Wichtig ist hier, dass man an den entsprechenden Sicherheitsgurt denkt.

Wie viel sollte eine gute Magnetbohrmaschine kosten?

Für den Hausgebrauch hat sich eine Magnetbohrmaschine aus dem Hause Evolution recht gut bewährt. Sie liegt preislich betrachtet im soliden Mittelfeld und ist im Durchschnitt für bereits rund 360 Euro zu haben. Sie ist den gängigsten Aufgaben im Heimgebrauch gewachsen. Magnetbohrmaschinen, welche preislich deutlich darunter liegen sollten besser gemieden werden. Semiprofigeräte kosten dann schon einiges mehr. Hier muss man zwischen 600 Euro und 800 Euro rechnen.

Es ist der eigene Anspruch, das verfügbare Budget und natürlich die zu bewältigenden Aufgaben, die letztendlich entscheiden, wie viel man tatsächlich dafür ausgeben möchte.

Wie hoch sollte die Leistung einer Magnetbohrmaschine sein?

Eine hohe Leistung ermöglicht bei einer Magnetbohrmaschine auch ein hohes Drehmoment. Dieses ist letztendlich entscheidend. Eine gute Maschine hat zwischen 700 Watt und 1.000 Watt. Das ist die Leistung, die eine Magnetbohrmaschine schon haben sollte, um den gängigsten Anforderungen gewachsen zu sein.

Wichtig zu wissen wäre an dieser Stelle, dass Maschinen, welche mit Akku laufen etwas weniger Leistung mitbringen. Daran sollte man denken, wenn man sich für den Kauf einer Magnetbohrmaschine interessiert.

Welche Hersteller für Magnetbohrmaschinen gibt es?

Viele nutzen heute den Preisvergleich als auch diverse Testberichte, um eine gute Kaufentscheidung treffen zu können. Wer sich für eine Magnetbohrmaschine interessiert, wird auf die folgenden Hersteller während der Suche stoßen:

Das sind die wichtigsten Hersteller auf diesem Gebiet. Evolution ist in der Regel für einen vergleichbar günstigen Preis zu haben und bei Heimwerkern recht beliebt. Für alle, die sehr hohe Ansprüche haben und deutlich mehr mit einer Magnetbohrmaschine arbeiten müssen, für die ist der Hersteller Metallkraft  zu empfehlen. Diese Maschinen findet man jedoch in der obersten Preisklasse.